Fraunhofer IAO Klimacheck

Herzlich Willkommen zum IAO Klimacheck

Das Tool zur unternehmensspezifischen Bestandsanalyse
und Planung zum Klimaschutz!


Unternehmen, die einen positiven Beitrag zum Klima leisten wollen, stehen viele Ansatzpunkte und Handlungsm√∂glichkeiten zur Verf√ľgung - ob im Produktentstehungsprozess, auf der Ebene der Arbeitskultur oder in der Einrichtung der Unternehmensinfrastruktur - doch wo f√§ngt man am besten an?

In Form eines Online-Fragenkatalogs unterst√ľtzt der ¬ĽKlimacheck¬ę Ihr Unternehmen bei den ersten Schritten im Bereich Klimaschutz, indem er:

  • eine √úbersicht √ľber relevante Handlungsfelder gibt, wo ein Unternehmen mit seinen Klimabestrebungen ansetzen kann,
  • eine unternehmensspezifische Standortbestimmung erm√∂glicht,
  • und somit die Planungsbasis aufbereitet, um relevante und praktikable Klimaschutzma√ünahmen zu definieren.

 

Der Check ist in die folgenden Handlungsfelder und Unterkategorien aufgegliedert:


  Klimacheck Handlungsfelder

Klimacheck starten

Mit dem folgenden Link k√∂nnen Sie den Klimacheck in einem neuen Fenster starten. Um den Check auszuf√ľllen ben√∂tigen Sie den Benutzerschl√ľssel, den Ihnen Ihr*e Ansprechpartner*in vom Fraunhofer IAO √ľbermittelt hat. Den Fragebogen k√∂nnen Sie jederzeit mit einem selbstgew√§hlten Benutzernamen und Passwort zwischenspeichern.

Klimacheck Fragebogen

Noch kein Zugangsschl√ľssel?

Sie haben Interesse am IAO Klimacheck? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

Projektanfrage stellen

F√ľr n√§here Informationen zum Datenschutz lesen Sie unsere Datenschutzerkl√§rung.



 

Fraunhofer IAO - Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit

Erläuterungen zum CO2-Budget

*) In der Wissenschaft herrscht Einigkeit, dass die durch menschliche Aktivit√§ten ausgesto√üenen Treibhausgase der zentrale Treiber der Erderw√§rmung sind. Rund 80 dieser Treibhausgase bestehen aus Kohlenstoffdioxid - CO2. Anhand der Erw√§rmung seit Beginn des Industriezeitalters sowie der der durch menschliche Aktivit√§ten ausgesto√üenen CO2-Menge, l√§sst sich die maximale CO2-Menge berechnen, die wir noch aussto√üen d√ľrfen, wenn der Temperaturanstieg bestimmte Werte nicht √ľbersteigen soll.

Der Weltklimarat IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) nutzt in den IPCC Klimaberichten das verbleibende CO2-Budget, um den Temperaturanstieg mit 67 Prozent Wahrscheinlichkeit auf maximal 2,0 Grad Celsius bzw. 1,5 Grad Celsius begrenzen.

Laut IPCC-Bericht war am 1.1.2018 noch ein Emissionsbudget in H√∂he von 1170 Milliarden Tonnen zu Erreichung des 2-Grad-Zieles √ľbrig. F√ľr das 1,5 Grad Ziel waren es sogar nur 420 Milliarden Tonnen.

Pro Jahr werden weltweit derzeit 42 Milliarden Tonnen CO2 freigesetzt. Rechnet man das in Sekunden um, so sind das 1332 Tonnen pro Sekunde. F√ľr das 1,5-Grad Ziel bedeutet dies, dass das Budget ungef√§hr im Jahr 2028 aufgebraucht sein wird.